Spark Europe

VERÄNDERUNG DIE ÜBERSPRINGT

Bild1.jpg

Danke für dein Interesse an Spark. Wir wollen mit dir unterwegs sein. Hier sind ein paar Fragen, die du haben magst. Wenn was offen bleibt, schick uns ne Nachricht. Wir hören gerne von dir!

Hier findest du drei Abschnitte, die die meisten Fragen beantworten sollten.  AUSRICHTUNG erklärt Spark, SPARK PRAKTISCH beschreibt die Abläufe und OFFENE FRAGEN beantwortet die letzten Fragezeichen. Als Startpunkt schau dir unser Infopaket (PDF) an. 


A U S R I C H T U N G

Wer wir sind und was wir wollen

Spark - eine neue Stimme in Europa, die von Leben, Glauben und Gott spricht. Wir wollen dem Glauben neuen Ausdruck verleihen und zur Veränderung in der Welt beitragen. In dem Zuge vernetzen wir apostolische Macher und bieten missionalen Praktikern ein Netzwerk von Gleichgesinnten, von Unterstützung und Ermutigung. Zu unserem Netzwerk gehören Social Entrepreneurs, Aktivisten, Gemeinden, Projektstarter und solche, die es werden wollen. Wir fördern die Tiefe und Schönheit des christlichen Glaubens und möchten neue Wege entdecken, diese auszudrücken - ohne alte Klischees zu bedienen, auszugrenzen oder andere zu verurteilen. Wir wollen mit diesen Schwerpunkten Europa durch eine wachsende Anzahl von innovativen und relevanten Projekten bereichern. 

Unser Fokus liegt auf den Bereichen Initiieren (Gründung von neuen Projekten), Inspirieren (Inspiration zu einem ganzheitlichen Leben), Identität geben (Vernetzen von Aktivisten, Künstlern und Pilgern) und Intervenieren (Hilfe bei der Entwicklung von Projekten).
 


Werde Teil der Community

Wir laden dich ein, Teil der Spark Community zu werden. Wir sehen uns als „Heimat“ für missionale Projekte, Gemeinden oder Individuen, die unsere Vision teilen und denen Miteinander wichtig ist. Wenn du herausfinden möchtest, wie dein Weg, deine Vision oder dein Projekt konkret aussehen soll und du dabei gute Freunde und Unterstützung gebrauchen kannst, dann bist du bei uns richtig.

Du möchtest es direkt konkret machen? Super. Teil von Spark zu werden ist einfach.

  1. Schick uns deine Kontaktdaten und wir schicken dir unser Infopaket. Das kannst du dann in Ruhe durcharbeiten.
  2. Du wirst der Community persönlich durch ein Spark Core Member vorgestellt.
  3. Eine Vereinbarung zwischen dir und / oder deiner Gruppe und Spark wird getroffen.
  4. Es gibt eine Einsegnung und einen gemeinsamen Kickoff.
     

Du möchtest erstmal mehr erfahren? Dann melde dich bei uns und wir helfen dir gerne weiter. Oder schau mal in unsere FAQs.


Was ist das Ziel von Spark?

Spark möchte Menschen helfen, Gott-Projekte für ihre Stadt und Nachbarschaft zu entwickeln und realisieren. Egal ob erst eine Idee oderschon in der Umsetzung – wir wollen das missionale Leben stärken. Spark beschäftigt sich mit der Frage, wie man im heutigen Kontext den Himmel auf Erden bringen kann und wie neue Formen von Kirche im 21. Jahrhundert aussehen können.

Als Kollektiv kann man mehr als ein einzelner. Deswegen möchten wir Einzelne oder Gruppen (kurz: Local Heroes) dabei unterstützen, Projekte auf den Weg zu bringen. Wir vernetzen Macher und bieten Praktikern ein Netzwerk von Freunden und Ermutigung.


Welche Vision steckt dahinter?

Wir wollen in Europa eine frische Stimme des Glaubens sein und eine wachsende Anzahl von Gruppen fördern, die dem Glauben vor Ort Ausdruck verleihen. Als Basis nutzen wir Aktivitäten in Gemeinden, missionalen Gemeinschaften, Business und sozialen Organisationen.


Welche Glaubensrichtung vertritt Spark?

Wir teilen die Grundüberzeugungen der meisten Christen mit dem Glauben an den dreieinigen Gott, der Zentralität von Jesus, dem Wirken des Geistes, der Inspiration der Bibel und der Einheit der Kirche. Hier geht’s zu unserem Glaubensbekenntnis. (Link zur Homepage)


Was bedeutet missional?

Gute Frage. Hier haben wir einige Gedanken.


S P A R K   P R A K T I S C H

Wie sieht Spark praktisch aus?

Spark besteht aus zahlreichen Projekten, Initiativen und Gemeinden vor Ort. Wir finden uns auf vier Ebenen:

  • Events – 2-3x im Jahr kommen wir als Community zusammen
  • Training – unter FORGE helfen wir bei praktischen Themen 
  • Coaching und Austausch – alle 2-4 Telefonate zu gemeinsamer Reflektion 
  • Kommunikation und Veröffentlichung – Blogs, Bücher und CDs

Für Menschen, die mehr über ihre Berufung herausfinden und wissen möchten, wie sie Vision und Karriere miteinander in Einklang bringen können, gibt es beispielsweise Coachings wie „Spark für Professionals“. 


Wie setzt sich Spark zusammen?

Spark organisiert sich anhand von vier Ebenen: Core, Community, Leiter und Gemeinden.
Der Vorstand (Core-Team) von Spark besteht aus 5 Personen: Marlin Watling (Leiter, Heidelberg), Eddy Dück (Frankfurt), Klaus Motoki Tonn (Hannover), Mark Reichmann (Karlsruhe) und Dominik Hofmann (Wiesbaden).


Wo ist der Unterschied zwischen dem Spark-Netzwerk und der Spark-Community?

Das Spark-Netzwerk ist für alle, die Verbindung suchen und auch in anderen Netzwerken sehr aktiv sind. Die Spark-Community ist exklusiv und verbindlich - Gemeinden sehen Spark als ihre Heimat an.

 

Welche Vorteile habe ich als Teil der Community?

Für die Spark-Community gelten folgende Rechte:
Anlaufpunkt, Teilnahme

  • Klare Ansprechpartner, Begleitung
  • Unterstützung bei Problemen
  • Ressourcen / Tools
  • Im Aufbau / perspektivisch: 
    • Mitbestimmung
    • Interessensvertretung (nach außen)
    • Abruf von Spezialisten
    • Kommunikationsunterstützung / Label nutzen

Welche Pflichten habe ich als Teil der Spark-Community?

  • Identität unterschreiben (gemeinsame Ausrichtung, missional + Distinctives etc)
  • Finanzen - 5% Jahresbudget, monatlich
  • Präsenz (Community, Weitwinkel) und Mitarbeit (nach Möglichkeit)
  • Transparenz (Reporting)
  • Im Aufbau / perspektivisch: 
    • Mitspielen/Unterordnung

Welche Vorteile habe ich als Teil des Spark-Netzwerks?

  • Anlaufpunkt, Teilnahme - du findest deinen Weg  und bist regelmäßig eingebunden
  • Klare Ansprechpartner - wir unterstützen bei deinen Fragen
  • Ressourcen / Tools - wir nehmen eure Fragen und entwickeln Tools und Ansätze (wie z.B. Social Media Strategie)

Welche Pflichten habe ich als Teil des Spark-Netzwerks?

Mitglieder der Spark-Community zahlen monatlich einen Beitrag von 40 Euro. Die Teilnahme an einem der Events, Weitwinkel oder Community-Treffen, wird geschätzt. Weitere Pflichten bestehen nicht.


Wie kann ich persönlich oder meine Community Teil von Spark sein?

Teil von Spark zu werden ist einfach und bedarf dieser vier Schritte. Das geht als Einzelperson oder als Gruppe:

  1. Info-Pack (Dokumente und PPT) erhalten und durcharbeiten
  2. Vorstellung vor Ort durch Spark Core Member
  3. Vereinbarung zwischen lokaler Gruppe und Spark
  4. Einsegnung und gemeinsamer Kickoff

Das überlassen wir euch. Wir wollen kein Spark-Branding einführen. Das heißt, eigentlich braucht der Name Spark nicht auf eurer Webseite oder Flyern vorkommen. Auch wollen wir keinen Spark-Namen bei Gemeinden haben. 

Wie äussert sich spark in der aussendarstellung?


O F F E N E   F R A G E N   ( F A Q s )

Wie seid ihr mit anderen Kirchen vernetzt?

Spark ist mit einem großen Netzwerk an Kirchen vernetzt, da Spark-Mitglieder in unterschiedlichen Gemeinden oder Communities Zuhause sind. Dadurch entsteht Zusammenarbeit in verschiedenen lokalen Projekten, gemeinsame Seminare oder Kurse.


Geht es bei Spark um Gemeinde oder um Business?

Beides. Spark fördert und unterstützt Gemeinden – ob eher klassisch oder experiementell. Gleichzeitig findet Glaube auch durch andere Organsiationen Ausdruck, wie Businesses, Social Businesses oder non-profit Organisationen. Wir unterstützen alles – wenn es der Motivation entspringt, dem Glauben Füße zu geben und lokalen Ausdruck zu finden.


Warum der Fokus auf Apostel und Propheten?

Im Neuen Testament ist von fünf Gaben die Rede. Viele Gemeinden lehren über die Hirten, Evangelisten und Lehrer. Apostel und Propheten kommen oft zu kurz, dabei nehmen sie unglaublich wichtige Rollen ein. Der Apostel als Pionier, der Neues beginnt, strategisch handelt und das Gesamtbild und den Weitblick hat gleicht der Rolle, die Spark einnimmt. Der Prophet - ein Ermutiger, der im Ganzen Gottes Stimme hört und als Botschafter dient, um diese an andere weiter zu tragen und Klarheit in Situationen zu bringen. Alle fünf Rollen ergänzen sich und können sich nur als Ganzes gut entfalten.


Wem legt ihr Rechenschaft ab?

Wir berichten über die Entwicklung von Spark, Finanzen und wichtigen Entscheidungen der Community ein Mal im Jahr. Außerdem haben wir ein Netzwerk von Mentoren und Beratern, mit denen wir über wichtige Entscheidungen beraten.


Wofür verwendet ihr das Geld?

Wir verwenden die Einnahmen für zwei Dinge: die Entwicklung von neuen Impulsen und die Gründung von neuen Projekten. Bei der Entwicklung von neuen Impulsen sehen wir Trainings, Künste und Kommunikationsmaterialien als wichtig an. Bei der Gründung von Projekten braucht es Anschubfinanzierung, Beratungsleistung, Gestaltung und Sachinvestitionen.


Wie komme ich aus Spark wieder raus?

Ein Austritt aus der Spark-Community ist unkompliziert. Eine schriftliche Mitteilung mit einer 6-monatigen Kündigungsfrist erfolgt von den rechtlichen Vertretern an die Leitung von Spark. Daraufhin folgt ein persönliches Abschlussgespräch. Es besteht die Möglichkeit zur weiteren Supervision der Lokalgruppe durch Spark.


Bei weiteren Fragen einfach hier melden: jessica.martens05@gmail.com